Die Tonkanese

Tonkanese bzw. Tonkinese.

Die Tonkanese oder Tonkinese ist eine Mischung aus Siamkatze und Burmakatze. Die mittelgroße Katze mit türkisfarbenen Augen vereint zumindest die Eigenschaften dieser beiden Katzenrassen in sich. Wahrscheinlich sind mit den ersten Siamkatzen auch Tiere nach England gekommen, die einer anderen Rasse angehörten. Sie sahen den Siamkatzen im Körperbau ähnlich, hatten aber dunkleres Fell und dadurch trat die Siam-typische deutliche Pointierung bei ihnen nur schwach auf und ihr Kopf war runder. Heute nimmt man an, dass diese, früher als chocolade Siamese bezeichnete Katze, eine Tonkanese war. Weil man sie aber für eine Fehlfarbe einer Siamkatze hielt, wurde nicht bewusst mit ihnen gezüchtet.

Zucht der Tonkanese beginnt Mitte des 20. Jahrhunderts

Erst um 1950 begann in den USA und in Kanada die Zucht von Tonkanesen, indem Siamesen und Burmesen verpaart wurden. Heraus kamen Katzen mit warmen hellbrauner Fellfarben etwas dunkleren Abzeichen und wasserblauen Augen. Die hübschen Katzen gewannen ganz schnell immer mehr Beliebtheit. Der Name Tonkanese oder Tonkinese nimmt wahrscheinlich Bezug auf den Golf von Tonking, einen Ausläufer des südchinesischen Meeres und soll auf die Nähe von Siam und Burma hinweisen. Nach einer anderen Theorie stammt der Name von dem thailändischen Wort Thong ab, das Gold bedeutet. Das könnte sich auf die Grenzregion zwischen Laos, Burma und Siam beziehen, die als „Goldenes Dreieck bezeichnet wird.

Nach dem heutigen Rassestandart können echte Tonkanesen die Grundfarben natural, chocolade, blue, und lilac haben, außerdem sind Tortys, Tabbys sowie rot-creme erlaubt. Allerdings erkennen nicht alle Zuchtverbände die gleichen Farben und Varietäten an. Das aber tut der Schönheit der Rasse keinen Abbruch, genauso wenig wie die Tatsache, dass immer wieder echte Tonkanesen geboren werden, bei denen zu 100 Prozent einer ihrer Vorfahren durchschlägt, die genau wie eine Simankatze oder Burmakatze aussehen.

Fell Tonkanese

Das Fell der Tonkanesen ist kurz, glatt und seidig wie das der Vorfahren. Die Augenfarbe liegt irgendwo zwischen dem Blau der Siamesen und dem Gelb der Burmakatze und ist meist grünlich oder türkis. Die Der Kopf ist rundlicher als bei der Siamkatze, die Ohren etwas kleiner, am Ende oval und leicht geneigt. Die Schnauze ist weder spitz noch rund. Die nur mittelgroße Tonkanese ist eine elegante Katze mit ausgewogenen Proportionen, unauffällig und doch sehr graziös.

Charakter Tonkanese

In ihrem Charakter spiegeln sich genau wie im Aussehen beide Ahnen wider. Wie die Siamkatzen sind auch die Tonkanesen sehr gesellig und sehr intelligent. Von der Burmakatze haben sie aber das etwas ruhigere Temperament und sind auch nicht ganz so lautstark und fordernd wie die Siamkatze. Trotzdem sind Tonkanesen sehr selbstbewusste Katzen, manch eine ist eine richtige Diva.

Tonka – Tonkin

Die Tonkinese bzw. Tonkanese kommt ursprünglich aus Thailand. Es gibt allerdings in Mali (Afrika) eine Region namens Tonka. Diese hat nichts mit der Katzenrasse zu tun. Im Englischen wird die Tonkanese als Tonkinese bezeichnetw as Rückschlüsse auf die ungefähre Herkunft geben önnte, ist Tonkin (auch Tongking) eine Region in Vietnam (im Norden des Landes, zwischen Laos und China).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.